“Wir können es in keiner Weise hinnehmen, dass ein

“Wir können es in keiner Weise hinnehmen, dass ein jüdischer Künstler Morddrohungen bekommt, Konzerte von ihm geschützt werden müssen und Staatsanwaltschaften nach der jetzigen Rechtslage große Schwierigkeiten haben, dies schnell und konsequent zu ahnden.”